Veranstaltungs-Tipps in Würselen

Freitag, 25.05.201820:00 Uhr

Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Er und seine Band “Selig“ gehören seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutschsprachige Musikszene zu bieten hat. Mit “Between the Bars“ hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet...

So lassen sich Plewka und Schmedtje quer durch die Jahrzehnte treiben. Spielen Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von “Schöne Geister“, dem ersten Album von Marco Schmedtje. Dazu Songs von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, und von Simon & Garfunkel aus ihrer Sound of Silence-Produktion.

Veranstalter: StädteRegion Aachen/ Stabstelle Kultur, in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Würselen.

Veranstaltungsort: Kulturzentrum Altes Rathaus, Kaiserstr. 36, 52146 Würselen

VVK ab Anfang März - 3,50 € / AK 5,00 €


Samstag, 26.05.201820:00 Uhr

Krimi, I/F 1971, 112 min  Regie: Claude Sautet  Mit: Michel Piccoli, Romy Schneider, Georges Wilson  FSK: 16

Max arbeitet als Kriminalkommissar der Polizei von Paris. Er will Kriminelle auf frischer Tat ertappen – koste es, was es wolle. Aktuell beschäftigt ihn eine Serie von Banküberfällen, die Menschenleben gekostet haben. Um ein Exempel zu statuieren, nimmt er eine Bande Kleinkrimineller ins Visier, der sein ehemaliger Legionärskamerad Abel angehört. Dazu gibt er sich gegenüber Abels Freundin Lili – einer Prostituierten – als Freier aus. Max behauptet, Bankier einer Pariser Bank zu sein, deren Überfall sich lohnen würde. Lili beißt an. Sie tut so, als finde sie Gefallen an Max, schielt in Wahrheit aber auf die aussichtsreiche Beute. Bald schon trommelt Bandenchef Abel seine Jungs zusammen… (filmstarts.de)

 

Vorzüglich inszenierter und gespielter Kriminalfilm. (filmdienst.de)

 

Veranstalter: » METROPOLIS filmtheater e.V.

Veranstaltungsort: Metropolis im Bahnhof, Bahnhofstraße 165, 52146 Würselen

Eintritt: 6,00


Auf den Spuren Aachener Klöster Seligsprechung von Clara Fey (5.Mai) Kategorie: Exkursionen, Gespräch/ Vortrag/ Bildung
Dienstag, 29.05.201815:30 Uhr

Die mönchische Lebensform der christlichen Orden versteht sich seit dem Mittelalter als Alternative zu einem Leben „in der Welt“; sie stand aber deswegen nicht abseits, sondern hat diese „Welt“ in vielen Bereichen entscheidend geprägt. Das Werden und die Geschichte Europas sind eng mit dem christlichen Mönchtum als einer ihrer ältesten Institutionen verbunden...

Klöster und Stifte waren in ihrer oft jahrhundertelangen Existenz zunächst geistliche Institutionen. Bedeutende Theologen, geistige Autoritäten nutzten die schützende Klosteranlage als Quelle der Inspiration.

Später wurden die Klöster auch Träger der Krankenpflege und der Armenfürsorge. Klöster hatten einen zentralen Stellenwert für die Bildung und das Schulwesen. Sie waren aber auch Wirtschaftsunternehmen und Impulsgeber für den künstlerischen und kunsthandwerklichen Bereich.

Der Rückgang der historischen, außergewöhnlich reichhaltigen Klosterkultur in unserer Region durch die Säkularisation hat auch in Aachen tiefe Spuren hinterlassen. In Aachen weisen allein 16 Straßennamen auf ehemalige und bestehende religiöse Gemeinschaften hin.

Die Teilnehmer erfahren, wie Klöster über Jahrhunderte das Bild der Stadt Aachen mitgeprägt haben. In den Klöstern, in denen die Teilnehmer der Exkursion Halt machen, erzählen Ordensleute die Geschichte ihres Ordens. Frau Hildegard van de Braak wird uns führen.

Veranstalter: Geschichtskreis der Pfarre St. Sebastian

Treffpunkt 15.30 Uhr in Aaachen am Elisenbrunnen

Teilnehmerbeitrag: 7,50 € (vor Ort zu zahlen)

Verbindliche Anmeldungen nur bei Rosemarie Sommer (02405/91636)


"Danzas del Mundo" SPANISCHER ABEND Kategorie: Musik/Konzert
Mittwoch, 30.05.201819:30 Uhr

 

'Pius am Mittwoch' lädt heute ein zu dem' "Danzas del Mundo". Sie erwartet ein spanischer Abend mit Gitarre und Flamenco...

Veranstalter: Pius am Mittwoch der Gemeinde St. Pius X.

Veranstaltungsort: Gemeindesaal St. Pius, Ahornstr. 12, 52146 Würselen

Mit Ausstellung

Eintritt frei(willig) Um eine angemessene Spende wird gebeten


Studienfahrt nach Verdun & Lothringen Kategorie: Studienfahrt
Donnerstag, 31.05.201800:00 Uhr

Die Frühjahrsreise der Würselener Deutsch-Französischen Gesellschaft führt nach Verdun und nach Lothringen. Auf dem » Programm. 2018 ist der 1. Weltkrieg seit 100 Jahren beendet. Dieser Krieg hat unsere Geschichte, die Geschichte Europas und die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich entscheidend geprägt...

Die Schlacht um Verdun war eine der grausamsten und verlustreichsten Schlachten des Ersten Weltkrieges an der Westfront zwischen Deutschland und Frankreich. Das zentrale Schlachtfeld von Verdun mit dem neu gestaltetenMemorial (Gedenkstätte), das 2016 von französischen Staatspräsidenten Hollande und der deutschen Kanzlerin Merkel eingeweiht wurde, vermittelt einen authentischen Eindruck von der Schlacht um Verdun. Es stellt dabei französische wie deutsche Soldaten in den Mittelpunkt.

Die Stadt Verdun mit den wunderschönen Maaskais spielte aber nicht nur im ersten Weltkrieg eine Rolle. lm Vertrag von Verdun teilten 843 die Söhne Ludwigs des Frommen des Fränkische Reich in drei Herrschaftsgebiete auf. Auch dies prägte auf lange Sich die Geschichte Europas und die von Deutschland und Frankreich. Auf der Hin- und auf der Rückfahrt sind der Ort und die Burg Bouillon an der Semois in den belgischen Ardennen sowie die Festung Sedan an der fulaas lohnende Ziele.

Veranstalter: Deutsch Französische Gesellschaft Würselen e.V.

Ein Anmeldeformular finden Sie » HIER

Frühjahrsreise nach Verdun - Lothringen von Donnerstag, 31.05.2018 bis Sonnfag, 03.06.2018